Der Normen der christlichen Sittsamkeit:

Um die Kleidervorschriften der Palmarianischen Kirche zu verstehen, ist es angebracht, an die Zeiten zu erinnern, als von der wahren Kirche (damals noch der Römischen Kirche) das Betreten eines Gotteshauses verboten war, wenn die Kleidung gegen die christliche Sittsamkeit verstieß. Die Palmarianische Kirche, mittlerweile die wahre Kirche Jesu Christi, verlangt von allen ihren Gläubigen, und auch von Anderen, dass beim Betreten eines Gotteshauses die Kleidung vollkommen den Normen der christlichen Sittsamkeit entspricht. Manche werden dagegenhalten, dass sich die Zeiten ändern und man sich an diese Veränderungen anpassen muss, einschließlich der Art und Weise, sich zu kleiden. Jedoch muss die Menschheit einsehen, dass sich nicht Gott an die verschiedenen Modeströmungen der Menschen anpassen muss, sondern sich die Leute an die von Gott erlassenen Gesetze anpassen müssen.
Es ist nicht vorstellbar, dass es in den Augen Gottes wohlgefällig ist, wenn Personen in eine Kirche eintreten und dabei die Normen der christlichen Sittsamkeit nicht erfüllen; im Gegenteil beleidigt es Gott schwer.
Um zu vermeiden, dass Personen ohne die gebührende, sittsame Kleidung in eine Kirche eintreten, hat die Palmarianische Kirche allgemeine Regeln aufgestellt, welche beim Betreten von palmarianischen Kapellen und Gelände eingehalten werden müssen.

Pantalones: Usará siempre pantalón largo. No pueden ser ceñidos, transparentes o translúcidos.

Camisas: Serán con mangas hasta la muñeca, completamente abrochadas, incluso el cuello, para que así los brazos y el pecho estén totalmente cubiertos, al menos hasta el comienzo del cuello. Además, las camisas no pueden ser ceñidas, transparentes o translúcidas.

Calcetines: El varón, sea cual fuera su edad, está obligado a llevar calcetines que le cubran al menos hasta el tobillo.

 

Vaqueros: No se permiten las prendas vaqueras para entrar en el Sagrado Recinto de El Palmar.

Dibujos, escritos y logotipos (logos): Está prohibido el uso de ropa visible de vestir con escritos y dibujos diversos (animales, coches…), o logotipos de la marca, de tamaño excesivo.

Zapatos: No se pueden usar zapatillas de deporte para entrar en el Recinto de El Palmar y menos en la Iglesia.

Cabello: No puede ser largo, de colores, de punta,… Ni tampoco el hombre puede llevar pendientes, ni perforaciones (piercing), ni tatuaje.

Los menores de catorce años: Podrán usar pantalón corto que les cubra las rodillas; mas observarán, en lo demás, la misma disciplina que los mayores de esa edad.