Die Nonnen des Ordens der Karmeliter vom Heiligen Antlitz

 Diese Seelen opfern sich, jederzeit dem Willen Gottes ergeben, selbstverleugnend auf mit dem hehren Ziel, die Seelen anderer zu retten. Ihr entbehrungsreiches Leben und ihre Freude am Dienst Gottes werden von der Welt nicht verstanden. Kleingläubige Menschen behaupten, dass sie das Leben versäumen, aber im Dienste Jesus‘ und Mariens erlangen diese heiligen Frauen das Glück hier auf Erden und, wenn sie ausharren, auch die sichere Glückseligkeit für das ewige Leben.

Die Werke der palmarianischen Nonnen

Zusammen mit ihrem Gebetsleben, das diese Seelen zu einem beschaulichen Leben und einer innigen Vereinigung mit Jesus und Maria erhebt, vollbringen die Nonnen im Kloster von El Palmar de Troya Handarbeiten von großem künstlerischen Wert. Ihre Stickereien sind von außerordentlicher Schönheit und außerhalb von Palmar werden Werke mit der gleichen Perfektion und Schönheit kaum zu finden sein. Hier einige Beispiele

Einladung, in unseren Heiligen Orden einzutreten

Wir würden Nonnen anderer Ordensgemeinschaften akzeptieren, die in der Wahren Kirche und nicht in der Verwirrung der Römischen Kirche sein wollen, aber sie müssen wissen, dass unser Ordensleben der Reform der Heiligen Theresa von Jesus folgt. Im Kloster gibt es keinen Fernseher, kein Internet, keinen Urlaub, und es ist opferreich. Zusätzlich ist die Bereitschaft notwendig, den Modernismus, der die römische Kirche durchdrungen hat, von ganzem Herzen abzulehnen. Dafür jedoch findet man Gott. Die heilige Theresa sagte, Gott allein genügt. Wir erinnern daran, dass diese Einladung vor Jahren vom Herrn in den himmlischen Botschaften von El Palmar de Troya ausgesprochen wurde:

28. September 1973

(Am Lentisco, dem heiligen Ort in El Palmar de Troya, erschien der Herr dem Clemente Dominguez y Gomez und gab ihm die folgende Botschaft:)

Und ihr, die Nonnen: Meidet die Kapläne und Seelenführer, die euch nicht gemäß der heiligen Tradition und dem Lehramt der Kirche unterweisen! Richtet euch nicht nach diesen Lehren, denn sicherlich dienen sie dazu, euch von der Wahrheit und vom wahren Glauben abzubringen. Erschreckt nicht, denn noch schlimmere Zeiten werden kommen.

31. Mai 1977

Die Heiligste Jungfrau Maria gab die folgende Botschaft:

Wie gern habe Ich doch Meine vielgeliebten und teuersten Töchter, die Karmeliterinnen vom Heiligen Antlitz! Wie wunderbar! Die Engel gesellen sich voller Freude zu diesen Nonnen, wenn sie sie an diesem heiligen Ort beten hören. Wie wunderbar sind doch diese Karmeliterinnen vom Heiligen Antlitz!

Die wundervollen Stickereien, angefertigt von den Nonnen am heiligen Ort
von El Palmar de Troya